Sonntag, 26. Oktober 2014

Rival de Loop Young - #24 indian feeling & #04 million diamonds

Bei meinen regelmäßigen Rossmann-Besuchen schaue ich auch immer wieder bei den Theken von Rival de Loop und Rival de Loop Young vorbei. Zugegeben: die Theke letzterer ist echt grauenvoll und nach zwei, drei Minuten davor habe ich schon das Bedürfnis an die frische Luft zu wollen.
Okay, das klingt jetzt überspitzt, aber mal ehrlich: angenehm für die Augen ist anders! Oder?

Wie dem auch sei, trotz der sehr...ähm...geschmacksabhängigen Theke ist der Inhalt doch viel besser als noch vor einem Jahr. Das neue Sortiment birgt richtige Schmuckstücke, die einem nicht entgehen sollten.
Mein Blick fällt zuerst immer auf die Lacke und dort lohnt es sich wirklich, einen oder sogar zwei Blicke zu riskieren.
Bei meiner letzten Einkaufstour fielen mir die folgenden zwei Schönheiten ins Körbchen.



Rival de Lopp Young Glitter Nails  #04 million diamonds  9ml  *1,79 EUR
Rival de Loop Young Nail Colour  #24 indian feeling  9ml  *1,39 EUR


Beide Lacke sind echte Schnapper und optisch meiner Meinung nach wirklich außergewöhnlich für das Drogeriestandardsortiment - vor allem für RdeL Young. Denn sind wir mal ehrlich: wenn uns einer vor zwei Jahren nach echten Drogerieschätzen gefragt hätte, wäre diese Marke bestimmt nicht die erste gewesen, die uns eingefallen wäre, oder?
Die Namen finde ich übrigens total passend gewählt - hier wurde alles richtig gemacht.



Seit essies hors d'oeuvres, den ich mir damals gegönnt habe, stehe ich total auf diese Glitzerbomben mit schimmernder Base. So ein Kollege ist auch million diamonds. In der Flasche schimmert die Grundfarbe blau, violett und pink. Darin schwimmen kleine, mittlere und große Hexaplättchen, die spiegelartig silbern funkeln
Ein echt toller Topper, den man mit zwei bis drei Schichten auch solo tragen kann. Nur bei genauem Hinsehen sieht man noch den Nagel hindurch. Mich stört es nicht, da man durch das Schimmern der Basis und das ganze Geglitzer eh total abgelenkt ist. Wer das nicht mag, kann million diamonds aber immer noch als Topper benutzen.



Die Nummer 24 aus der "normalen" Farblackreihe ist ein wundervoller Herbstton. indian feeling ist ein Schimmerlack durch und durch. Er birgt die Farben Orange, Rot, Pink, Gold und auch ein wenig Violett in sich - eine grandiose Farbkombination! Wie Herbstlaub, das in der Sonne strahlt. Ja, ich werde richtig poetisch, aber so schön ist der Lack eben. ;)
Solo würde ich mindestens zwei, wenn nicht sogar drei Schichten empfehlen. Mir reichen hier auch zwei Schichten, aber da der Lack nicht wirklich deckend ist, scheint der Nagel oder die Farbe darunter noch durch. Daher ist auch hier eine Base empfehlenswert.



Beide Lacke haben breitere, abgerundete Pinsel, was ich bevorzuge. Damit gelingt der Auftrag spielend leicht und am unteren Ende des Nagelbettes lässt sich der Bogen so viel besser malen. Die Pinsel sind sauber gearbeitet und fächern prima auf, obwohl es diese dicken schwarzen Borsten sind, die ich normalerweise nicht so mag. Aber für diese Art von Lacken passen sie bestens. Da können sich andere Marken noch etwas von abschneiden *zu Catrice schiel*...




Auf dem kleinen und dem Mittelfinger habe ich Schwarz als Basis lackiert, der Ring- und Zeigefinger zeigen jeweils zwei Schichten von million diamonds und indian feeling pur.
Bei million diamonds wird der blaue Schimmer mehr herausgekitzelt, indian feeling kommt auf Schwarz dunkler und kräftiger heraus.




Ich bin sehr froh, diese Schätze im Regal entdeckt zu haben und es war mir wichtig, sie euch auch zu zeigen, da ich so begeistert bin! Also beim nächsten Rossmannbesuch haltet mal ein Auge offen nach den Lacken. Mich lächeln schon wieder so einige andere an (unter anderem zwei Holos), aber man muss sich ja auch mal zurückhalten, nicht wahr... :D


Was sagt ihr zu meinen beiden Errungenschaften? Wären die was für euch?

Donnerstag, 23. Oktober 2014

p2 Gold & Crown LE - Pressebilder




Es sind ja nicht immer die extravaganten Dinge, über die man in der Beautyszene spricht – in dieser Herbst-/ Wintersaison aber schon! Nicht nur die Drama-Queens unter uns freuen sich deshalb auf den angesagten Neo Baroque Chic – ein pompöser Mix aus besticktem Samt, üppigem Brokat und edel gemusterten Fashionpieces à la Marie Antoinette, kombiniert mit edgy Urban-Accessoires. Dazu: Gold, Gold und nochmals Gold! Also opulenter Prunk beim Outfit, edler Schimmer auf den Nägeln – Glanz und Gloria beim Make-up. Dieser exzentrische Look ist uns definitiv einen Hofknicks wert. Die neue Limited Edition Gold & Crown findest du vom 01. November bis 31. Dezember 2014 in deinem dm-Markt.
 






Potentieller Kaufrausch?
Also die Lacke sehen richtig toll aus. Da werden bestimmt zwei mitgenommen (010 und 040).
Der Monolidschatten 010 sieht interessant aus.
Und ich weiß nicht, aber...diese Glitzerpaletten... Irgendwie rufen sie meinen Namen und ich ahne jetzt schon, dass ich wenigstens eine mitnehmen muss. Als Topper auf den Lidschatten vielleicht? Ich glaube, das werd ich vor Ort dann mit mir ausmachen müssen. :D


Reizt euch etwas aus dieser LE? Wie findet ihr das Thema?


Dienstag, 21. Oktober 2014

essence Rock out! TE - Mein Einkauf + Swatches & Tragebilder

Wie auf Instagram versprochen, kommt jetzt mein Beitrag zu den gekauften Produkten der essence Rock Out! Trend Edition.
Im Vorfeld war ich schon interessiert an den Eyelinern, an dem Blush und den Lacken sowie auch die Eyeshadow Creams wollte ich mir anschauen. Am Ende ist es tatsächlich ein ordentlicher Einkauf geworden, mit dem ich allerdings teilweise nicht so zufrieden bin...




Insgesamt sind es drei Lacke, die zwei Eyeliner, ein Cream Eyeshadow und das Rouge natürlich. :D
Bei der Lackmamsell könnt ihr euch unter anderem auch noch die Haarkreide anschauen und den Lipgloss.



essence Rock Out! TE cream eyeshadow  -  02 Best Look  -  7ml  -  6 Monate haltbar  *2,25 EUR


Ich gebe zu, diese Eyeshadowcream war so ein spontaner Griff: eiiigentlich benutze ich sowas viel zu selten, aber aus Neugier, wie die denn so sein könnte, trotzdem mal mitgenommen - finde den Fehler - möp!
Ich hoffte auf ein schönes Pastell/Mintgrün, das ich dann mit dem pastell lilafarbenen Eyeliner kombinieren wollte.
Leider ist die Farbe eher ein gelbstichiges Lindgrün und der Schimmer dazu nicht ganz so hübsch, wie angenommen. Der Auftrag am Auge ist wirklich tricky - mit der ersten Schicht wirds fleckig, mit der zweiten muss man aufpassen, dass man nicht alles wieder vom Lid herunnternimmt. Egal ob mit Pinsel oder Finger, beides war recht nervig.




essence Rock Out! TE liquid eyeliner - 01 Best Pop & 02 Best Rock - je 4ml - 6 Monate haltbar  *2,25 EUR


Ich weiß nicht, was essence in letzter Zeit für Probleme mit den Pinseln der Eyeliner hat, aber auch bei dieser Edition musste ich den Pinsel des silbernen Liners erst einmal beschneiden, bevor ich ihn benutzen konnte. Der lilane hingegen ist in Ordnung. Ich bin ja persönlich ein Fan von richtigen Pinselhärchen bei Flüssiglinern und daher komme ich mit diesen auch prima zurecht.




Hier seht ihr die Schimmercreme solo mit einer Schicht. Sie hat einen leicht metallischen Schimmer und zusätzlich ganz feine gold-grüne Glitzerpartikel.
Der lilafarbene Best Pop Eyeliner trocknet glänzend an - erinnert mich ein wenig an Latex beim Anfassen. :D Mit zwei leichten Schichten bekommt man ihn komplett deckend, braucht dann aber auch einen Augenblick, bis er ganz durchgetrocknet ist.
Die 02 Best Rock hat eine silber schimmernde Base, in der sich noch zahlreicher silber Glitzer befindet. Ich würde ihn eher auf anderen Farben tragen, da man ihn solo ordentlich schichten muss, um ihn deckend zu bekommen.



Leider hat der Schimmer von der Eyeshadow Cream total meine Kamera überstrahlt. :D
Auf den lila Liner habe ich noch den silbernen aufgetragen. Der lässt die Grundfarbe weiter durchschimmern und gibt nur ein wenig Funkeln und Glitzern. Mit dem Pinselchen gelang das problemlos.




essence Rock Out! TE nail polish  -  01 Best Rock, 02 Best Hip-Hop, 04 Best Female - 8ml  *1,95 EUR


Die Lacke landeten zuerst in meinem Körbchen. Optisch total ansprechend und genau mein Beuteschema, erhoffte ich mir viel von den Schätzchen. Gerade der Schwarze, mit dem bunten Glitzer (pink, blau, gold) ist sooo hübsch.
Doch leider kam zuhause dann die Ernüchterung.




Hier seht ihr jeden Lack einmal auf dem oberen Bild mit einer Schicht und auf dem unteren mit zwei Schichten getragen. Sie sind sheer. Sehr sheer.

Best Rock seht ihr auf dem Mittelfinger. Transparente Base mit sehr feinen blauen und pinken Glitzerpartikelchen und silbrig schimmernden Glas-Flecks. Trocknet sehr glatt an.
Best Hip Hop, auf dem Ringfinger, hat eine semitransparente schwarze Base, in der dann wie gesagt goldener, blauer, pinker und Holo-Glitzer schwimmt. Trocknet durch die ganzen Partikel so rauh wie Sandlack an. Mit Topper kommt der Glitzer schöner raus.
Best Female auf dem Zeigefinger (und kleinen Finger) ist ein lila Schimmerlack aus Glas-Flecks, der ebenfalls golden schimmert. Sehr hübsch - sehr sheer. Dx

Lacke, die mehr als zwei Schichten zum Decken benötigen, fallen für mich durch. Ich möchte nicht ewig warten, bis die ganzen Schichten durchgetrocknet sind.




Auf Schwarz lackiert funktionieren die Lacke natürlich super. Hätte ich jedoch gewusst, dass die Lacke nur so als Topper funktionieren, dann wären sie nicht so großzügig in meinen Einkaufskorb gewandert. Da hat man einfach total falsch vermarktet. Ärgerlich!

Die liebe Conny ist - milde ausgedrückt - auch richtig enttäuscht von den Lacken und hat mal versucht, sie deckend zu bekommen.
Hier könnt ihr ihren "Meckerpost" zu den Lacken nachlesen.




essence Rock Out! TE multicolour blush  -  01 Global Icon  -  6,3g  *3,25 EUR


Das Produkt, das wohl viele von uns mitgenommen haben.
Ein dreifarbiges Blush aus Rosa, Pink und Lila. Gemischt ergibt sich ein schönes Barbiepink, das je nachdem, wieviel man vom Lila erwischt, mal mehr Pink und mal mehr violettstichig rauskommt.


oben die drei Farben einzeln  -  unten gemischt

Die Pigmentierung ist mittelmäßig im Vergleich zu anderen, lässt sich auf den Wangen aber ohne Probleme verarbeiten und intensivieren durch Schichten. Das Finish ist ganz dezent schimmernd und lässt den Teint frischer wirken.
Insgesamt würde ich ihn aber nicht als Must-Have bezeichnen, sondern eher als Sammlerstück. Dafür ist die Farbe an sich nicht so speziell, meiner Meinung nach.




Blush, Eyeshadow Cream und Liner nochmal im Einsatz. ;)



Habt ihr euch etwas aus der TE gegönnt? Was sagt ihr zur Aufmachung und zum Thema? 
Wurde es getroffen?


Sonntag, 19. Oktober 2014

Catrice Viennart LE - Pressebilder




Beauty Vernissage. Der faszinierende Glamour des Jugendstils feiert sein glänzendes Comeback. Florale Elemente und elegante Spitzenapplikationen ziehen die Blicke der Front Row an. Die Designer setzen auf modern interpretierte, schmale Silhouetten und ornamentale Prints. Die Limited Edition „VIENNART“ by CATRICE vereint den Trend in einer künstlerischen und sehr femininen Beauty Kollektion. Von Mitte November bis Dezember 2014 werden verschiedene Rot-Nuancen mit Apricot kombiniert, Mauve wird metallischem Flieder gegenüber gesetzt und modernes Gold sowie schimmerndes Perlmutt sorgen für glamourös inszenierte Highlights. Besondere Must-Haves sind die Baked Eyeshadows mit aufwendiger Spitzenprägung, der Scented Powder im dekorativen Sprühflakon sowie der silberfarbene Handtaschenspiegel. Fascinating Art Nouveau – by CATRICE.




VIENNART by CATRICE – Baked Eyeshadow
Verziert! Für ein ausdrucksstarkes Augen-Make-up sorgen die drei limitierten Baked Eyeshadows. Die Puderlidschatten sind hochpigmentiert und garantieren eine intensive Farbabgabe. Flieder, Gold und Mauve stehen zur Wahl und zeigen sich mit femininer Spitzen-Prägung. Erhältlich in C01 Pearly Plastering, C02 Stunning Stucco und C03 Lovely Lace. Um 3,99 €*.




VIENNART by CATRICE – Shimmer Lip Colour
Der Kuss. Pure Pigmente und feinste Schimmerpartikel lassen die Lippen erstrahlen. Die Textur ist angenehm zart und das edle Packaging mit den floralen Ornamenten ein Hingucker. Zartes Nude, frisches Apricot und dunkles Weinrot eröffnen alle Möglichkeiten – vom dezenten Tages-Make-up zum großen Gala-Look. Erhältlich in C01 Nude Nouveau, C02 Klimt‘s Gentle Kiss und C03 Klimt’s Ardent Kiss. Um 3,99 €*.





VIENNART by CATRICE – Scented Powder
Akzente setzen. Das transparente, duftende Puder setzt nicht nur dank des subtilen Schimmers Highlights auf Gesicht und Dekolleté, es verströmt auch einen angenehmen, floralen Duft auf der Haut. Nostalgischen Charme strahlt der dekorative, runde Glasflakon mit dem Ballonzerstäuber aus, der das Puder gleichmäßig und in einer dünnen Schicht verteilt. Must-Have-Produkt. Um 4,99 €*.





VIENNART by CATRICE – Powder Blush
Art Collection. Einen Hauch Farbe und eine kunstvolle Prägung bietet der Powder Blush. Frisches Apricot und leichtes Nude werden durch ein ornamentales Muster vereint und schenken den Wangen aufgetragen einen strahlenden Teint. Erhältlich in C01 Floral OrnARTment. Um 3,99 €*.




VIENNART by CATRICE – Ultimate Nail Lacquer
Lace Lacquer. Vier Nagellacke, die mit ultimativer Farbe, ultimativer Deckkraft und ultimativem Glanz überzeugen. Die Effekte variieren von Farbe zu Farbe und schenken hellem Perlmutt, Flieder, Apricot und Bordeaux einen individuellen Charakter. Die einzigartige Verpackung hebt sich mit einem floral-ornamentalem Print ab. Erhältlich in C01 Pearlescent Purpose, C02 Vienna Rose Woods, C03 LilART Lily und C04 ARTful Red. Um 2,79 €*.




VIENNART by CATRICE – Mirror
Reason to smile. Der aufklappbare Spiegel in silberfarbenem Packaging gehört in jede Handtasche und das symmetrisch aufgebaute floral-ornamentale Muster ist eine tolle Hommage an die Ära des Jugendstils. Ideal für einen schnellen Beauty-Check to Go. Um 3,49 €*.



„VIENNART“ by CATRICE ist von Mitte November bis Dezember 2014 im Handel erhältlich.

* unverbindliche Preisempfehlung





Potentieller Kaufrausch?
Kann gut passieren! Wie schön einfach wieder mal diese LE gestaltet ist: die Prägung der Lidschatten, die Hülsen der Lippenstifte und die Lackfläschchen - hach ja. Selbst der Spiegel reizt mich ja, obwohl ich genau weiß, dass ich den gar nicht brauche.
Der weinrote Lacke ist jawohl mal sowas von meiner, wenn er genau so in Natura rauskommt, wie auf dem Bild. Die anderen muss ich mir vor Ort anschauen.
Das Blush ist farblich mal wieder was anderes außer Pink und Rosa und selbst die Lippenstifte finde ich interessant - gerade auch wegen dem Schimmer darin. Da bin ich sehr gespannt auf erste Swatches.

Catrice lala Berlin for Catrice LE - Pressebilder




Fashionlover. In diesem Sommer war CATRICE bereits zum dritten Mal offizieller Make-up Partner der lala Berlin Fashion Show. Die Limited Edition „lala Berlin for CATRICE“, welche im November 2014 erhältlich ist, verbindet die beiden Marken aufs Neue und präsentiert erstmals eine Kollektion limitierter Beauty Produkte, an deren Entwicklung Designerin Leyla Piedayesh maßgeblich beteiligt war. Puristisches Schwarz-Weiß – ein Spiel aus Licht und Schatten – wird mit Rot-Nuancen kombiniert. Die Kraft der Gegensätze interpretiert Klassiker neu und schenkt den Must-Have-Produkten spannende Impulse: holografische Effekte, Lackglanz und zarter Schimmer stoßen auf matte Texturen. Beauty meets Fashion – by CATRICE.




lala Berlin for CATRICE – Holographic Eye Shadow
Graustufen. Kühles Weiß und warmes Grau – gegensätzlich und genau deshalb seit jeher anziehend. Einzeln getragen zeitlose Klassiker, in Kombination wahre Verwandlungskünstler mit denen sowohl fließende Übergänge als auch richtungsweisende Schattierungen möglich sind. Die seidig-weiche Pudertextur lässt sich leicht verblenden und der holografische Effekt ist unübersehbar ein Hingucker. Erhältlich in C01 Chilly White und C02 Shade of Grey. Um 3,49 €*.




lala Berlin for CATRICE – Matt Lip Colour
Berlin Beauty. Rote Lippen in Matt sind ein Fashion Statement und auch in der kommenden Saison das Lieblingsaccessoire für einen urbanen Look. Beide Nuancen sind hochpigmentiert, besonders cremig und haben ein mattes, langanhaltendes Finish. Darauf abgestimmt präsentiert sich das hochwertige Softtouch-Packaging ebenfalls in Matt. Erhältlich in C01 Ruby Red und C02 Rude Red. Um 4,49 €*.




lala Berlin for CATRICE – High Gloss Lip Glaze
Go Glaze! Zweierlei Rottöne, beide gleichermaßen hochpigmentiert und mit hochglänzendem Finish. Dieser Gloss fühlt sich angenehm leicht auf den Lippen an und schenkt langanhaltende Farbe. Erhältlich in C01 Ruby Red und C02 Ruling Red. Um 3,49 €*.




lala Berlin for CATRICE – Loose Sparkles
Front Glow. Dieser lose Puder mit goldenen, lichtreflektierenden Pigmenten schenkt der Haut einen warmen, schmeichelnden Schimmer-Effekt. Die transparente Pudertextur passt zu allen Hauttypen und setzt sowohl im Gesicht als auch auf dem Dekolleté schöne Akzente. Erhältlich in C01 Soft Shimmer. Um 3,79 €*.




lala Berlin for CATRICE – Nail Lacquer
lala la(quer). Holo, matt oder shiny – mit den fünf limitierten Nagellacken werden alle Wünsche erfüllt. Die Effekte mit Wow-Faktor und die Deckkraft ultimativ. Zur Wahl stehen – passend zum „lala Berlin for CATRICE“-Look – warmes Grau und kühles Weiß mit modernen Sparkles, holographisches, frisches Rosé, sattes Himbeerrot und mattes, dunkles Rot. Erhältlich in C01 Shade of Grey, C02 Chilly White, C03 Pink Pearl, C04 Ruby Red und C05 Ruling Red. Um 2,99 €*.



„lala Berlin for CATRICE ist im November 2014 im Handel erhältlich.


* unverbindliche Preisempfehlung






Potentieller Kaufrausch?
Also die Lidschatten muss ich mir anschauen. Auf den Bildern finde ich sie jetzt nicht so spannend, aber dieser "holografische Effekt", der da versprochen wird, interessiert mich.
Rote Lippenstifte + rotes Gloss - okayyyy, geht ja immer irgendwie. Dazu noch matt dann läufts noch besser. Für mich keine Schmachtprodukte.
Das lose Glitzerpuder kann man vielleicht für AMUs zweckentfremden. Werd ich mir ansehen, bei dem Preis allerdings gut überlegen, ob ich es haben muss.
Von den Lacken spricht mich spontan nur der dunkelste an, da er auf den Pressebildern in großer Auflösung so einen rötlichen Schimmer hat. Bin gespannt.


Donnerstag, 16. Oktober 2014

Rival de Loop High Shine Nail Colour Nr. 10

Neulich mal wieder im Rossmann vorm Rival de Loop Regal...
So könnte ich meine Geschichte beginnen. Bei jedem einzelnen Rossmann-Besuch stehe ich vor der Theke und nehme einen bestimmten Nagellack in die Hand, schaue ihn mir näher an und stelle ihn wieder zurück. Nun habe ich ihn eeeendlich doch mitgenommen.




Das wunderschöne Stück, das mich immer wieder verlockt und letztendlich verführt hat trägt den aussagekräftigen Namen '10'. In der Flasche sind 8ml enthalten und dafür habe ich 1,29 EUR bezahlt. Den Preis finde ich absolut okay und wenn ich bedenke, was für einen Schatz man da in der Theke findet, ist er sogar richtig super.

Die Nummer 10 changiert zwischen Blau, Türkis, Violett, Grau und sogar leicht Gold. In der Flasche sieht man das natürlich am allerbesten, aber letztendlich entscheidet doch, wie er auf den Nägeln rauskommt. Da kann das nämlich ganz anders aussehen und der schöne Effekt ist oft wie verflogen.






Lackiert habe ich eine Schicht der RdeL Nr. 10 auf einer Schicht schwarzem Lack (von p2). Ging super leicht von der Hand, das Finish ist wirklich schön smooth und nicht übermäßig streifig.
Um euch möglichst viele Facetten des Lackes zu zeigen, habe ich auch entsprechend Bilder geknippst. Nicht jeder Ton ließ sich so einfach einfangen - leider. Trotzdem ist es ein sehr hübscher Lack, den ich euch ans Herz legen möchte.





Ich bin ja ein wenig verliebt in den Lack. Ständig musste ich meine Finger drehen und wenden. Da hat Rival de Loop ganze Arbeit geleistet. Für den kleinen Preis ein wirklich empfehlenswerter Lack.
Zur Haltbarkeit kann ich nichts sagen, da ich Maniküren immer nur für einen Tag trage. Einfach zu viel Auswahl im Schrank. ;)


Habt ihr ihn schon in der Theke entdeckt? Wie findet ihr die neuen Produkte von RdeL?

Dienstag, 14. Oktober 2014

Tom Tailor - College Sport Woman Eau de Toilette

Auch ich war eine der Auserwählten, die den aktuellen Duft von Tom Tailor testen durften.
Das Eau de Toilette wurde mir freundlicherweise kosten- und bedingungslos von Rossmann zur Verfügung gestellt. Vielen Dank schon mal an dieser Stelle!



Tom Tailor  ~  College Sport Woman  ~  Eau de Toilette  ~  50ml  ~  UVP 19,90 EUR


Das sagt der Rossmann Newsletter über den Duft:
Weiblich adrett gepaart mit einem Hauch Sportlichkeit – das ist der typische College-Stil für Frauen, den TOM TAILOR College Sport Woman gekonnt in einem Duft vereint. Akkorde von Bergamotte und Orange in der Kopfnote sorgen für einen frischen Auftakt. Die blumigen Aromen der Orangenblüte und Orris vereinen sich in der Herznote und verleihen dem Duft einen stilvollen und unbeschwerten Charakter. Die Basisnote aus Ambra, Moschus und Vanille komplettiert den Duft und bildet einen warmen, orientalischen Fond.

Duftnote:

        Top Note: Bergamotte, Orange

        Herznote: Orangenblüte, Orris

        Fond: Ambra, Moschus, Vanille


Ich bin keine Expertin, was Duftbeschreibungen angeht und wenn ich diese Duftkompositionen lese, dann kann ich nie auf Anhieb genau sagen, ob mir der Duft gefallen wird. Ich liebe fruchtig leichte Düfte, teste mich aber auch sehr gerne durch und lasse mich überraschen.





Der Karton ist schon mal total nach meinem Geschmack: pink und weiß, schnieke Schrift, cooler Flockaufdruck - hätte meine Aufmerksamkeit auch im Regal auf sich gezogen. Ich bin nämlich auch Verpackungsopfer bei Parfums und hebe mir den einen oder anderen Karton auch gerne mal auf (bis sie irgendwann natürlich trotzdem noch im Müll landen).

Das Fläschchen ist von der Form her schlicht. Auch das Etikett finde ich simpel. Die Flüssigkeit ist rosa eingefärbt, was auf jeden Fall wieder etwas her macht. Was aber das Highlight an der Flasche ist: der pink glänzende, runde Deckel und das Schleifchen an selbigem. Sehr süß gemacht und wertet den gesamten Flakon um einiges auf, wie ich finde.


Der Duft
Frisch aufgesprüht riecht College Sport sehr süß und blumig, bekommt aber schnell eine herbe Note. Der Duft ist nicht leicht, aber auch nicht zu schwer und ich finde ihn gleichfalls für den Alltag und auch für den Abend geeignet. Er ist an einem entspannten Tag auch abends noch leicht wahrzunehmen, müsste aber sonst zwischendurch mal neu aufgelegt werden. Er hat definitiv einen orientalischen Touch und ich glaube, der ist es, der mir nicht so gut bekommt.
Denn ich kann ihn nicht tragen - leider. Ich habe es jetzt zweimal versucht und bei jedem Mal Kopfschmerzen bekommen, die mich den ganzen Tag gequält haben. Beim ersten Mal dachte ich noch an einen Zufall, aber nachdem mir auch beim zweiten Mal der Schädel gebrummt hat, habe ich es lieber für die Dauer gelassen. Und sowas passiert mir so gut wie nie, da ich Düfte ziemlich gut vertrage.
Das ist natürlich nur meine subjektive Empfindung, aber möglicherweise gibt es auch andere Mädels unter euch, die Parfums nicht so gut vertragen und hier lieber dran vorbeigehen.
Ich werde den Duft an meine Freundin weitergeben, oder anderweitig verschenken.



Habt ihr schon dran gerochen? Gefällt euch der Duft?

Sonntag, 12. Oktober 2014

Catrice Feathered Fall - AMU 29.09.14

Nachdem ich die Lidschatten aus besagter LE schon zig mal angeschmachtet und geswatcht habe, mussten sie natürlich unbedingt verwendet werden!
Die Probe-AMUs zum letzten Einkaufspost waren ja nix halbes und nix ganzes. Ich wollte unbedingt nochmal aus den Vollen schöpfen und was schniekeres schminken...



Benutzt habe ich Peacocktail und auch Plum Plumes, wobei letzterer im Außenwinkel leider etwas untergeht. Dafür gibts dann nochmal - der Gerechtigkeit halber - ein extra AMU mit dem pflaumigen Kandidaten. Kombiniert habe ich hier übrigens mit einem Goldton aus der Sleek Vintage Romance Palette.






Den Liner habe ich auf schwarzem Liquid Liner aufgetragen. So kommt der tolle Effekt besser zur Geltung.

Könnt ihr die Looks zu den Lidschatten überhaupt noch sehen? :D
Ich kann mich ja ehrlich gesagt nicht satt sehen daran und bin immer noch schwer angetan. Einzig der Fallout ist ein bisschen schwer zu bändigen - ich laufe dann mit ordentlich glitzernden Wangen durch die Gegend. Da helfen auch kein feuchtes Auftragen oder klebrige Base zu 100%.

Freitag, 10. Oktober 2014

NOTD 21.08.14 - p2 500 eternal + Catrice Million Brilliance 04 Lost'N'Roses

Irgendwie hatte ich Lust auf Schwarz mit schönem Akzent. Daher griff ich spontan zu einem neuen Catrice Lack und pinselte vor laaaanger Zeit (siehe oben) drauflos... :D




Viel Aufwand muss man für dieses "Naildesign" gar nicht betreiben: erst das Schwarz auftragen (besser zwei als eine Schicht) und darauf dann wie man möchte den zweiten Lack. Ich habe am untersten Nagelbett angefangen und wollte es nur leicht nach oben ziehen. Bei dem ein oder anderen Nagel ist es dann mehr geworden als gewollt, aber dat erzählen wir mal keinem. :D
Es geht super leicht und kann ganz bestimmt jeder von euch nachmachen! Für mich ebenso perfekt, weil ich einfach kein Talent für aufwendiges Nailart habe...





Die Lacke aus der Catrice Million Brilliance Reihe eignen sich hierfür übrigens hervorragend. Ich kann mir auch vorstellen, dieses Design mit den anderen Farbvarianten auszuprobieren.


LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...