Sonntag, 9. März 2014

Another Redhead Story & meine Erfahrung mit Goldwell Elumen Pure RR@all

Hallöchen meine Lieben!

Zum Sonntag habe ich mir gedacht, schreibe ich einen kleinen Roman für all die Leseratten unter euch.
Wer lieber Bilder guckt, der sollte diesen Beitrag hier wegklicken. Jetzt. Sofort. Los!
Okay, ich habe euch gewarnt...

Keine Ahnung, ob ich das je irgendwo so direkt erwähnt habe, aber ich bin ein Redhead.
Jaaaa, genau eines von den zig tausend Mädels, die ihre Naturfarbe zu langweilig finden und sich voll mainstream einfach feuerrote Haare machen, um aus der Masse herauszustechen, weil rote Haare ja vooooll cool und 'in' sind. Nicht. ;)

Ich färbe mir meine Haare schon seit vielen Jahren. Von ersten Versuchen mit misslungenen blonden Self-Made-Blocksträhnchen mit 14 bis hin zu dunklem Blau-Schwarz über Granatrot, Violett und Dunkelbraun habe ich ich fast alles ausprobiert in meinem jugendlichen Wahn... ääh Leichtsinn. (außer komplett Blond - so bescheuert war ich nun auch nicht).



Vor ein paar Monaten fand ich ein einigermaßen zufriedenstellendes Rot in der Drogerie: L'oréal Préférence 'P37 Dunkles Violettbraun'. Dabei herausgekommen ist ein doch recht strahlendes Rot, welches sich aber nur in direktem Sonnenlicht zeigte, da meine Haare von den vorherigen Färbungen im Grundton dunkel waren und die Farbe nicht ganz durchkam. Außerdem verblasste die Farbe in den Längen ziemlich schnell und das nervte mich schon sehr.
Trotzdem ist es farblich bisher die beste Drogeriefärbung, die ich je benutzt habe.



Auf der Suche nach einem noch besseren Rot, durchforstete ich das Internet. Dabei stieß ich natürlich auch auf die typischen Produkte wie Directions, Manic Panic oder Headshot Tönungen, die zwar krasse Farben haben, sich aber schnell rauswaschen und man oft nachfärben muss, um die Farbe zu halten.


Irgendwann fand ich dann Beiträge zu Elumen, einer Haarproduktserie der Marke Goldwell, die eine spezielle Reihe namens 'Pure' anbietet. Das Besondere an dieser Friseurfarbe: die Farbe wird sehr intensiv, dabei das Haar aber nicht geschädigt, da weder Ammoniak noch Peroxid in den Produkten enthalten sind. Außerdem wollte ich meine Haare vor dem Färben nicht aufhellen; Elumen benötigt nicht zwangsweise eine Vorblondierung um farbintensiv zu werden und ist applizierfertig, so wie man es kauft.




Ich bestellte mir eine Flasche des Elumen 'Pure RR@all' bei Hagelshop.de zu einem Preis von 22,23 EUR und das Elumen 'Lock' für 9,17 EUR, welches die Haare nach dem Färben versiegeln und so die Coloration haltbarer machen soll.
Die Flasche mit der anwendungsfertigen Farbmischung beinhaltet 200ml (Zum Vergleich: eine Packung der L'Oréal Färbung hat insgesamt 120ml zum Colorieren der Haare), der Farbversiegeler 250ml.
Um die Farbe besser direkt aus der Flasche auftragen zu können, habe ich mir noch eine spitz zulaufende Apllikatortülle für 1 EUR dazu gekauft.

Mit über 20 EUR ist die Coloration nicht gerade günstig und bis jetzt auch die teuerste, die ich mir je gekauft habe. Daher hatte ich natürlich auch hohe Erwartungen an das Produkt.







Voller Spannung machte ich mich dann am Sonntag (02.03.14) ans Haare färben.
Meine Haare sahen mittlerweile ziemlich verblasst aus und der Ansatz war bereits gute 2cm nachgewachsen (die letzte Färbung mit L'Oréal war am 12.01.14).

ausgewaschene, fast 2 Monate alte Farbe


1. Vorbereitung:

Zuerst wusch ich meine Haare mit dem Tiefenreinigungsshampoo vom Balea, um letzte Stylingreste aus den Haaren zu entfernen. Ich föhnte meine Haare danach komplett trocken. Normalerweise binde ich mir immer einen Zopf, um den Ansatz und meinen Nacken als erstes zu färben. Dieses Mal wollte ich aber mit den Längen beginnen, damit der Unterschied zwischen Ansatz und Längen am Ende nicht so groß ist.
Zum Schutz meiner Haut cremte ich mein Gesicht, Hals und Ohren mit Vaseline ein. Für die Hände benutzte ich normale Einmalhandschuhe. Außerdem musste mein altes Haarfärbe-Shirt herhalten - niemals gute Klamotten beim Färben anziehen! Ich sowieso nicht; ich sehe immer aus wie eine Überlebende eines schweren Massakers nach dem Färben... 
Alles, was durch Farbspritzer hätte eingesaut werden können, wurde von mir außer Reichweite gebracht.


2. Los geht's!

Ich begann also mit dem Färben in meinen Längen. Dabei habe ich die gelartige Masse einfach aus der Flasche direkt auf die Haare gedrückt und mit der Hand einmassiert. Das funktionierte recht gut, allerdings hat es auch ziemlich geschmiert, so dass ich sehr schnell Hals und Dekolleté eingefärbt hatte.
Nachdem ich mit den Längen fertig war, verteilte ich die Farbmasse am Ansatz. Dabei fiel mir besonders auf, dass die Masse nicht 100% rot ist, sondern ein Rot mit deutlichem Pinkstich. Die Haut am Ansatz und an den Ohren nahm die Farbe sofort an und leuchtete förmlich so vor sich hin. Ich machte mir leichte Sorgen! ^^'
Nachdem mein Kopf komplett bedeckt war, ließ ich das Ganze nochmal 30min einwirken. Da Elumen ohne Peroxid und Ammoniak auskommt, stinkt die Farbe nicht so penetrant. Empfehlenswert also auch für die empfindlichen Näschen unter euch.
Nach der Einwirkzeit begann ich dann, die Masse wieder aus meinen Haaren zu spülen. Erstaunlicherweise funktionierte das besser als gedacht und schon nach 2-3min war das Wasser fast klar.  


3. Nach dem Färben...

Nachdem ich nun die Farbe aus dem Haar gewaschen und handtuchtrocken hatte, trug ich das Elumen 'Lock' auf. Laut Beschreibung soll man sich ca. 40ml in die Haare massieren und mit einem Kamm gleichmäßig verteilen. Nach einer Einwirkzeit von 5min soll man das Ganze dann wieder ausspülen. Das Lock hat eine gelig-feste Konsistenz, ähnlich einer Haarkur usw..
Nachdem ich den Farbversiegeler herausgespült hatte, fühlten sich meine Haare extrem verklebt und stumpf an. Daher griff ich sofort zu einer Spülung, denn so hätte ich meine Haare definitiv weder trocken noch gekämmt bekommt. Nach der Spülung war mein Haar dann aber wieder schön weich und glatt.
Ich föhnte meine Haare sofort trocken, weil ich so gespannt war, wie das fertige Ergebnis aussieht.


4. Das Ergebnis:

Meine Haare waren nun rot. Rot mit einem zarten Pinkstich. Trotz der alten Farbe in den Längen, hat mein Haar das Elumen 'RR@all' super angenommen und strahlt bis in die Spitzen (ich komme mir etwas vor, wie in einem schlecht gestellten Werbespot... :'D).
Aber nicht nur die Haare hatten die Farbe gut angenommen, auch meine Haut. Farbspritzer auf dem Waschbecken und den Fliesen ließen sich ohne Probleme mit Wasser entfernen. Die Flecken auf der Haut aber blieben standhaft. Weder Wasser, noch alkoholhaltiges Gesichtswasser, noch Seife kamen gegen das 'RR@all' an. So lief ich einen ganzen Tag mit pinkem Nacken, Dekolleté und Ohren herum. Auch meine Finger und meine Kopfhaut hielten sich hartnäckig am knalligen Pink fest und tun es bis heute noch.




Mittlerweile hat sich die Farbe nach dem ersten Duschen vom Körper verflüchtigt. Meine Nägel + Nagelhaut sowie die Kopfhaut sind aber immer noch eingefärbt. Vor allem, wenn ich mich am Kopf kratze, löst sich einiges an Farbe und hängt dann an den Fingern. Beim Waschen der Haare sollte man die Kopfhaut also etwas mehr schrubben, um pinke Überreste zu entfernen.
Wenn ich mit trockenen Haaren schlafe und nachts auf ihnen liege, kommt es auch vor, dass morgens mein Hals/Nackenbereich leicht rosa ist, da die Farbe nach dem ersten Waschen auch immer noch etwas abfärbt. Also würde ich nicht empfehlen, helle Kleidung zu tragen. Ich werde beobachten, wie sich das weiter verhält.
Am Haaransatz über der Stirn, wo die Flecken besonders gut zu sehen waren, habe ich mit einem Wattestäbchen die Kopfhaut ein wenig sauber gerubbelt. Der Rest stört mich erst einmal nicht so stark.

Trotz allem liebe ich meine neue Haarfarbe und möchte mich am liebsten den ganzen Tag in die Sonne stellen. ^^
Das einzige, was ich jetzt nartürlich noch nicht beurteilen kann, ist die Haltbarkeit.
Versprochen wird, dass die Farbe viel länger hält als die krassen Tönungen wie Directions o.ä. und gerade deswegen, habe ich mir auch Elumen ausgesucht. Bisher habe ich alle 1 1/2 bis 2 Monate komplett nachgefärbt, weil ich den Ansatz und vor allem die ausgeblichene Farbe einfach nicht mehr ertragen konnte.
Zusätzlich zu Elumen habe ich mir im Hagelshop auch noch die Nutri Color Creme von Revlon - eine Mischung aus Pflege & Farbe - bestellt, mit der ich mir zwischendurch die Farbe auffrischen möchte.
Ich bin gespannt und werde da bestimmt mal ein haariges Update geben.


Natürlich habe ich auch zig Fotos geknipst, um euch das Spektrum meiner neuen Haarpracht zu präsentieren:

im Kunstlich                                                                                    mit Blitz

Tageslicht                                                                                Sonnenlicht

Je nach Lichtverhältnisse schimmern die Haare mal mehr rot, mal mehr pinkstichig. Was ich aber liebe, ist die Tatsache, dass auch im schummerigen Licht, oder etwas abgedunkelten Räumen meine Haare nicht mehr einfach nur dunkel sind, sondern das Rot deutlicher zu erkennen ist als vorher.




Zum Schluss bleibt mir eigentlich nichts mehr zu sagen als: you are damn crazy about Redheads, if you have read aaaall the stuff above! :D
Ich wurde weder von Goldwell, noch von Revlon oder vom Hagelshop oder sonst wem dafür bezahlt, diesen ewig langen Bericht zu schreiben. Es war mir einfach mal ein Bedürfnis, mich über mein Haar auszulassen. All die Redheads da draußen und die, die es gerne werden wollen werden mich verstehen! ;)


...nach 4 Monaten mit Elumen:
Eins direkt vorweg: Ich benutze es immer noch und bin immer noch begeistert.
Im Laufe der Zeit wäscht sich nach und nach der Pinkstich aus den Haaren und man erhält immer mehr ein reines Rot. Alle zwei Monate färbe ich jetzt komplett nach und nach einem Monat benutze ich den Revlon Farbauffrischer und behandle nur den Ansatz mit RR@all. Die Farbnuance vom Revlon Produkt ist eher ein Feuerrot - ohne Pinkstich - sodass es nicht ganz zu den frisch gefärbten Haaren passt. Ich werde es aufbrauchen, aber nicht wieder nachkaufen, da ich zukünftig dann das Elumen selbst in gestreckter Form für zwischendurch verwenden werde. Aktuell (04.07.14) ist meine Färbung zwei Monate alt (einmal mit Revlon letzten Monat aufgefrischt) und man kann schon sehen, dass die Längen etwas an Farbkraft verloren haben. Trotzdem ist es kein Vergleich zu meinen vorherigen Drogerieprodukten. Mein Kopf leuchtet immer noch sehr krass und ich werde oft gefragt, ob ich wieder mal gefärbt hätte.
Ich kann es also immer noch absolut empfehlen. Wer nach einer roten Farbe sucht, die lange hält und intensiv auch auf dunklem Haar wird, der kann sich Elumen ruhig anschauen. Es kann aber durchaus sein, dass das Produkt nur auf unbehandeltem/ungefärbtem Haar hält - bei mir hat es aber auch auf meinem behandelten Haar funktioniert.

Eines sei allerdings dazu noch gesagt: wer sich einmal für Elumen entschieden hat, wird sie sehr sehr schwer wieder los. Auf die Marke bin ich erst durch Inka Schminka, einem sehr sympathischen Mädchen auf YouTube, gestoßen. Ihre Videos zu Elumen habe ich wirklich aufgesaugt. Sie hat auch schon versucht, die Farbe mit einem Entferner wieder aus dem Haar zu bekommen, was aber nicht funktioniert hat. Da hilft also nur noch rauswachsen lassen.
Ira Vampira - übrigens Frau vom Fach - erklärt den Unterschied zwischen Elumen und Directions in diesem Video ganz klasse.

Kommentare:

  1. Hallo! Toller Bericht, ich sauge derzeit jeden auf den ich finden kann ;)
    warte namlich gerade auf meine Bestellung..
    verratst du mir, welche Naturhaarfarbe du hast? Hab ein bisschen Angst, dass mir das ganze zu hell wird :-/
    Lg

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sabrina!
      Meine Naturfarbe ist ein helles Braun, höchstens ein "Straßenköter-Blond" - also aschig und nicht zu dunkel (meine Naturfarbe sehe ich immer nur am Ansatz jeden Monat, sonst schon lange nich mehr komplett ^^).
      In meinen Haaren befanden sich zu dem Zeitpunkt des ersten Färbens aber auch noch die alte rote Farbe von L'oréal, darunter Violett-Schwarz und vor dem Violett-Schwarz hatte ich einen Aufheller benutzt. Es war also totales Chaos auf dem Kopf. ^^
      Elumen wird super gut angenommen und wird nicht zu hell, wenn man nicht vorher blondiert oder von Natur aus hellblondes Haar hat.
      Besonders im Sonnenlicht leuchte ich aber trotzdem wie ein Feuermelder, was ich aber sehr mag. ^^ Nach und nach wäscht sich der Pinkstich heraus, sodass die Haare dann nach 4 Wochen ca. wirklich mehr rot sind als am Anfang. Die Farbintensität lässt nur minimal nach.

      Löschen
  2. Hallöchen ! Sehr toller Bericht muss ich sagen !
    Ich liebe einfach rote Haare und habe es selbst mal mit dem Färben probiert. Leider hielt die Färbung extrem kurz und jetzt bin ich orange..^^
    Ich würde mir sehr gerne die selben Produkte kaufen - habe schließlich nur Gutes darüber gehört :D
    Meine Frage wäre: Welche Haarpflege-Produkte benutzt du, um die Farbe haltbar zu machen ?
    Ich würde mir Pure RR@al und das Elumen Lock kaufen, aber welche Shampoos, Spülungen etc. benutzt du, um es haltbar zu machen ?
    Viele Liebe Grüße :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo! :)
      Ich benutze tatsächlich gar keine bestimmten Produkte und erst recht keine teuren!
      Ich wasche zweimal die Woche meine Haare - einmal mit einem Antischuppen-Shampoo (Fructis) und das andere Mal mit einem x-beliebigen Shampoo für (rot) gefärbte Haare.
      Bei dem Farbshampoo wechsle ich je nach Belieben und was mir in der Drogerie unter kommt. Momentan habe ich eins von Wella in einer großen Pulle für 2 EUR glaube ich. Nach jedem Waschen bzw. bei jedem Waschen benutze ich aber auch eine Spülung für gefärbtes Haar. Auch nix besonderes - im Moment passend zum Shampoo halt das von Wella. Wenn das leer ist, nehme ich die Produkte von Isana (Rossmann).

      Die Farbe hält von sich aus schon bombe in meinem Haar. Da brauche ich keine speziellen Produkte. Auf das zweimal Waschen pro Woche musste ich meine Haare allerdings trainieren. Zwischendurch benutze ich dann auch mal Trockenshampoo (Batiste).
      Anfangs habe ich übrigens meine Haare unter kaltem Wasser gewaschen. Mittlerweile mache ich das aber mit unter der Dusche, da mich das Ausbluten nicht stört und meine Haare davon nicht fühlbar mehr Farbe verlieren.

      Löschen

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...