Mittwoch, 6. November 2013

Jolifin Carbon Colors - Thermo UV-Lack Pink

Salut meine Lieben!

Vor einigen Wochen wurde ich gefragt, ob ich nicht Produkte aus dem PrettyNailShop24 testen möchte.
Da ich dort bereits Kundin bin und die Produktpalette mag, habe ich mich sehr über das Angebot gefreut.

Nach langem Stöbern habe ich mich letztendlich für folgende zwei Produkte entschieden:


Jolifin Carbon Colors Thermo UV-Lack Pink  *11,90 EUR
Jolifin Carbon Colors Dual-Coat  *5,90 EUR

Da ich eine UV-Lampe bereits besitze, dachte ich mir: "Warum nicht mal die UV Lacke testen?" und habe mich direkt auf einen pinken Thermo-Lack gestürzt, der seine Farbe - je nach Temperatur - von Pink zu Weiß wechseln soll.
Dazu passend habe ich den Dual-Coat gewählt, den man als Base für die UV Lacke benutzt, wenn man keine mit Gel oder Acryl modellierten Nägel hat.


Während der Dual-Coat im Fläschchen klar und leicht gelartig ist, ist der Thermo-Lack pink und recht zähflüssig.
Vor der Anwendung der Produkte habe ich meine Nagelhaut getrimmt und zurückgeschoben, damit ich ein möglichst freies Nagelbett habe und nichts beim Auftrag stört. 
In der PNS24 Quicksteps-Anleitung zur Anwendung der UV Lacke steht, dass man vorbereitend die Nägel mattieren soll. Das habe ich mit einem dafür vorgesehenen Buffer getan und anschließend den überschüssigen Staub mit einem in Cleaner getränkten Wattepad entfernt. Übrigens gibt es PrettyNailShop auch auf YouTube mit echt informativen und schönen Videos, die ich mir gerne anschaue! *klick*

Als Grundierung folgte nun der Dual-Coat. Er ließ sich sehr leicht auftragen und musste 2min unter der UV Lampe trocknen.  Man sollte hier aufpassen, dass man nicht zu viel von dem Produkt aufträgt, da es sonst in die Nagelränder läuft. Also lieber einen bis zwei Millimeter Abstand zum Nagelrand lassen.



Direkt auf den Dual-Coat kamen dann zwei Schichten des pinken Thermo-Lackes.
Beim Auftrag sollte man darauf achten, dass man den Lack wirklich gleichmäßig und eben verteilt. Lieber eine etwas dünnere Schicht pinseln, damit keine unschönen "Hubbel" nach der Aushärtung entstehen.

An der ersten Hand habe ich alle Finger auf einmal mit dem Lack bestrichen, um möglichst schnell Aushärten zu können. Dabei wurde das Ergebnis leider nicht ganz so ebenmäßig und perfekt, weil der Lack verlief.
An der zweiten Hand habe ich dann jeden Nagel einzeln mit UV Lack überzogen und direkt 1min unter der UV Lampe antrocknen lassen. So konnte der Carbon Lack nicht mehr verlaufen und ich hatte genug Zeit alle Finger nach und nach zu lackieren.
Insgesamt habe ich zwei Schichten UV Lack auf meine Nägel gebracht, was für den Effekt vollkommen ausreichend ist. Zum Abschluss habe ich dann wieder mit Cleaner gereinigt und mit einem einfachen Topcoat von p2 versiegelt.
Man kann dafür aber auch den Dual-Coat nutzen, um dem Ganzen einen besseren Schutz zu verleihen - für mich reichte allerdings ein normaler Überlack.




Und nun zum eigentlichen Highlight des Ganzen: der Effekt!
Ich bin wirklich total angetan. Der Farbwechsel-Effekt funktioniert wunderbar - ich muss mir dafür nicht einmal die Finger unter kaltem Wasser abfrieren. Da ich von Natur aus schon ständig an kalten Händen und Füßen "leide" (vieeele Frauen werden mich verstehen!) kann ich den Farbwechsel immer wieder bewundern. Sehr interessant vor allem, wenn die Fingerspitzen zuerst kalt werden und der Lack dort von Weiß zu Rosa zu Pink wechselt.

 warm                              -                                kalt

Auf diesem letzten Foto hatte ich eine warme linke Hand und eine kalte rechte Hand vom Bedienen meiner Laptop Maus. ^^
Das Farbspektrum des Thermolackes erstreckt sich von milchig Weiß bis Candy-Pink.

Entfernung:
Nach drei Tagen habe ich mir den Lack entfernt, weil ich dann doch mal wieder etwas anderes auf den Nägeln sehen wollte.
Da UV-Gele bei mir nicht so super gut halten auf den Nägeln, konnte ich das Produkt einfach im Ganzen von meinem Naturnagel abziehen. Meine Nägel waren darunter leicht angerauht, wirkten aber nicht großartig strapaziert (zumindest nicht mehr als sonst).

Würde ich den UV Thermo-Lack empfehlen und/oder kaufen?
Ja. Ich werde mich definitiv nochmal im PNS24 umschauen und bestimmt den einen oder anderen Lack aus der Reihe bestellen. Der Preis von 11,90 EUR ist im Vergleich zu normalen Lacken nicht unbedingt günstig, allerdings erhält man hier ein Produkt, das zum einem einen super tollen Effekt hat und zum anderen durch die Beschaffenheit eines UV Produktes auch länger hält als ein normaler Nagellack. Zudem ist es etwas Besonderes, wie ich finde, das man so nicht jeden Tag trägt.



Vielen Dank an PrettyNailShop24 für das kosten- und bedingungslose Bereitstellen der Produkte!



1 Kommentar:

  1. wow, du hast ja perfekt gepflegte Fingernägel. Keinen einzigen Riss sieht man da *neidisch bin*
    Krass wie sich diese Farbe verändert. Sowas hatte ich noch nie. Finde es interessant, aber ich würde es glaub gar nicht wollen, da ich mich ja meist für eine Nagellackfarbe entscheide, weil ich eben genau diese Farbe tragen möchte. Wäre dann ärgerlich, wenn sie sich plötzlich ändert ^^

    AntwortenLöschen

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...