Montag, 9. September 2013

[Getragen] Astor Soft Sensation Lipcolor Butter


Salut ihr Lieben!

Wahrscheinlich seid ihr schon total genervt von diesen Reviews und Berichten über die Astor Lipbutters, denn überall liest man ja von ihnen. Mittlerweile dürfte der Hype sich etwas beruhigt haben, aber hier und da tauchen doch noch ein paar Berichte zu den Stiften auf.
Und so möchte auch ich noch meinen Senf dazu abgeben, da sie eigentlich so ziemlich das erste Produkt waren, auf das ich nach meiner langen Kosmetikpause wieder scharf war...

012 Unguilty Pleasure  -  011 Feeling Feline

Ich habe meine beiden Exemplare damals im %-Wochenangebot bei Rossmann für je 4,76 EUR gekauft. Im Normalfall kosten sie so um die 6 EUR.
Sie lassen sich wie ein Stift herausdrehen und riechen, meiner Meinung nach, sehr lecker vanillig/zuckrig.
Beim Auftrag gleitet der Stift wirklich sehr zartschmelzend über die Lippen, dass man eigentlich gar nicht aufhören möchte, noch mehr und mehr Farbe auf die Lippen zu geben.
Es ist wirklich ein tolles Alltagsprodukt, das sehr schön Farbe abgibt, aber gleichzeitig durch das glossige Finish niemals "too much" ist.

Nach langem Herumswatchen an der Theke habe ich mich für die Nuancen "Unguilty Pleasure" und "Feeling Feline" entschieden.

Tageslicht                                                      mit Blitz

"Unguilty Pleasure" ist ein schönes beeriges Pink, das je nach Licht auch wie kräftiges Rosenholz wirken kann.



  
Tageslicht                                                    mit Blitz

"Feeling Feline" ist ein Koralle-Pink. Da der Ton nicht orangestichig rauskommt, ist "Feeling Feline" auch für mich tragbar.




Man muss natürlich dazu sagen, dass jeder Farbton auf jeder Lippe anders aussehen kann. Gerade weil diese Lipbutters nicht zu 100% deckend sind, beeinflusst auch eure natürliche Lippenfarbe das Endergebnis leicht.
Nach ca. 2-3 Stunden müsste man die Farbe wieder auffrischen. Eine anhaltende Pflegewirkung konnte ich nicht feststellen, allerdings bleibt das Produkt sehr schön cremig auf den Lippen und trocknet sie bis zum Verblassen nicht aus!


Mein Fazit:
Ich finde die Astor Lipbutter total klasse. Ein super Produkt, das mich qualitativ wirklich überzeugt. Die Konsistenz ist wunderbar buttrig zart und die Farbauswahl ist sehr gelungen.
Mit einem Preis von ca. 6 EUR liegen die Lipcolors in einem für mich akzeptablen Rahmen und wenn man auf die %-Wochen bei Rossmann achtet, kann man sie sogar für unter 5 EUR ergattern.
Alternativen bietet mittlerweile u. a. auch Catrice an (Pure Shine Colour Lip Balm), die ich mir aber noch nicht angesehen habe.


Habt ihr auch welche von den Astor Lip Butters oder ist der Hype total an euch vorbeigangen?

Kommentare:

  1. Du hast ein echt tollen Blog :) Ich habe mir vor kurzem, auch einen erstellt und bin noch sehr unerfahren und würde mich über deine Verbesserungsvorschläge und dein Feedback freuen! Falls dir mein Blog gefällt, kannst du ja Leser werden :) Würde mich freuen :) Mein Blog: http://you-cant-change-me1.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  2. Ich habe "Unguilty Pleasure", "Hug Me" und "Pink Lady" und bin mit allen dreien super zufrieden! Am Tollsten finde ich aber auf jeden Fall "Unguilty Pleasure" wegen dem tollen pink :)

    Liebe Grüße,
    Lisa

    AntwortenLöschen
  3. Ich mag die Astor Lip Butters auch sehr gern! Erstens sind sie gut zu bekommen und zweitens nicht zu teuer. Ich mag die Stiftform und die Farbauswahl gefällt mir auch besser wie z.B. bei den L'Oreal Caresse Lippenstiften. Bin mir noch nicht sicher ob ich Astor oder Revlon am liebsten mag in der Reihe der Lip Butters.. Mag beide sehr gern denke ich.

    AntwortenLöschen

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...