Samstag, 21. Januar 2012

Meine neue Foundation - Astors Sieg über Catrice!

Salut ihr Lieben!

Vor kurzem habe ich mir ja das Astor Mattitude 16H Make Up gekauft und nun auch schon einige Male verwendet.
Im Voraus kann ich schon sagen: es hat mein Catrice Make Up in meiner täglichen Routine ersetzt.



Zur Orientierung: ich benutzte bisher immer das Catrice Infinite Matt Make Up in der Nuance 010 light beige und war auch der Meinung, es passt zu meinem Hautton.
Für andere Blassnäschen, wie ich eines bin, mag der Ton des Catrice Produktes sehr gut funktionieren und einige mögen auch sagen, das Make Up ist nicht gelbstichig, sondern neutral. Für meine Haut ist es das aber und bei genauem Betrachten im Spiegel konnte ich es auch deutlich erkennen.

Also musste was Neues her. Ich hatte auf einigen Blogs schon von dem Astor Make Up gelesen und zwar sehr gute Berichte, die recht positiv ausfielen.
Daher swatchte ich mir die hellste Nuance 001 Ivory im Geschäft auf der Hand. Zunächst irritiert von dem rötlichen Unterton nahm ich das Produkt letztendlich doch mit - so rot sah es schließlich an all den Bloggern ja nicht aus. ;)

Zuhause verglich ich als erstes beide Fläschchen:
Während Catrice im schweren Glasflakon daherkommt, hat Astor nur eine leichte Kunstoffverpackung. Allein dadurch dachte ich sofort, dass im Astor Fläschchen viel weniger enthalten sei, was aber nicht stimmt: beide Make Ups haben 30 ml Inhalt.

Preislich liegt Catrice bei ca. 6,50 € während Astor mit knappen 9 € schon mehr für 30 ml Inhalt verlangt. Wenn Astor aber weiterhin bei mir nach meinen Vorstellungen funktioniert, dann kann ich den Preis verkraften.

Ich beginne jeden Morgen meine Schminkroutine mit einer Tagescreme, die mein Gesicht ein wenig feucht machen soll für mein Make Up. Im Anschluss benutze ich immer die Anti-Red-Base von p2 und darauf dann die Foundation. Für das Finish gehe ich noch mit einem feinen Kompaktpuder über das ganze Gesicht.
Zum Auftragen der Foundation benutze ich meinen LeniBrush, mit dem sich das Produkt sehr gut einarbeiten lässt.

Das Astor Make Up ist nach dem Auftragen nicht so matt, wie das von Catrice. Catrice wird ganz leicht pudrig auf meiner Haut, während Astor einen optisch leicht feuchten Effekt auf meiner Haut hinterlässt, was mich sehr frisch und wach aussehen lässt. 
Ich bin daher ganz froh, dass das Make Up von Astor sein Versprechen vom Mattieren nicht so wirklich einhält, da mir dieser Effekt sehr gut gefällt. Es lässt sich dadurch nämlich perfekt in meine Haut einarbeiten und macht meinen Teint sehr eben und fein. Selbst an meiner Problemstelle, der Nase, habe ich keine Schwierigkeiten mehr, das Make Up unsichtbar zu verarbeiten. Ich sag nur: trockene, schuppige Stellen adé! :)

Die Deckkraft von Astor ist mittelmäßig: es deckt Rötungen ab und schafft einen ausgeglichenen Teint. Stärkere Unreinheiten und Pickel kann es aber nicht verschwinden lassen!
Ich habe Rötungen an den Wangen, die am stärksten im Bereich links und rechts von der Nase ausgeprägt sind. Diese decke ich dann zusätzlich noch mit einem Abdeckstift ab.

Der Geruch beider Make Ups empfinde ich als angenehm, wobei Catrice eher frisch riecht und Astor etwas schwerer und vielleicht etwas "muffig". Da der Geruch aber sowieso verfliegt, ist der mir eh relativ egal.

Je nachdem, was ich nun tagsüber unternehme/mache, hält die Mattierung mit Astor inklusive Puder bis in den Nachmittag hinein. Aufgrund meiner stark nachfettenden Haut in der T-Zone wäre dann ein Abpudern angebracht.

Ich liebe das Astor Mattitude HD Make Up jetzt schon abgöttisch und möchte es nicht mehr hergeben! :)

Um euch die beiden Nuancen nochmal im Vergleich zu zeigen, habe ich Fotos gemacht von den Produkten auf meinem Handrücken.

links Catrice | rechts Astor

Foundations verrieben

Ich finde, auf dem zweiten Bild ist der Gelbstich von Catrice auf meiner Haut sehr gut zu erkennen.

Mein heutige FOTD habe ich natürlich auch mit dem Astor Make Up geschminkt.
Um euch den Effekt des Produktes zeigen zu können, habe ich Fotos ohne (nur mit Tagescreme) und mit Foundation gemacht...

bitten Klicken zur Großansicht

Ich denke, man kann einen Unterschied erkennen.

Kommentare:

  1. Hey,

    sieht wirklich vielversprechend aus! Die werd ich mir wohl mal aus der Nähe anschauen. Danke für die Review! (-:

    Liebe Grüße <3
    Lupa

    AntwortenLöschen
  2. Super Vergleich! Ich wollte mir gestern auch die Foundation von Astor kaufen, die war aber überall ausverkauft, dann habe ich doch die von Catrice genommen und habe auch das Gefühl, dass sie doch zu gelbstichig für mich ist :(

    AntwortenLöschen
  3. also ich mag die astor mattitude auch gern! gute entscheidung =)
    Glg

    AntwortenLöschen
  4. Oh das macht wirklich ein sehr schoenes Hautbild! Wobei ich das von Catrice auch gerne mal persoenlich ausprobieren will. Ich schreib gleich mal beide auf meinen Zettel fuer Deutschland hihi
    Ist die p2 Base gut? Ich hab immer noch nichts gutes gegen roetungen gefunden und ich bin um die Nase rum immer so rot :/

    AntwortenLöschen
  5. @Lisa
    Ich persönlich mag die p2 Base gerne, denn meine natürlichen Rötungen im Gesicht werden dadurch sehr gemindert/ausgeblichen, habe ich das Gefühl. Sie lässt mein Gesicht viel heller/weißer wirken an den Stellen, wo ich sie auftrage.
    Allerdings hat die Base auch viel Schimmer...das muss man natürlich mögen. Ich mag es auf jeden Fall ^^

    AntwortenLöschen
  6. Habe mir die Astor Foundation letzte Woche auch gekauft und bin noch am testen. Habe genau die gleiche Ausgangssituation wie du, sehr helle Haut und im Winter trockene Stellen an der Nase. Meine Review kommt dann auch bald.
    LG, Alencia

    AntwortenLöschen
  7. Einen Look mit der Palette werd ich noch zeigen, versprochen :)
    Bin mal gespannt, wie das mit den Blushes klappt - ganz unrecht hast du da ja nicht.

    LG :)

    AntwortenLöschen
  8. Das Ergebnis sieht bei dir wirklich gut aus und man erkennt definitiv einen Unterschied.
    Ich mag die Astor Foundation ebenfalls lieber, auch wenn sie für mich gerne noch ein bisschen heller und weniger rosastichig sein könnte.

    Liebe Grüße
    Isabel

    AntwortenLöschen
  9. Danke für deinen Kommentar auf meinem Blog. Die getönte Tagescreme von essence ist ganz neu. Aber gerade weil ich bisher auf noch keinem Blog etwas darüber gelesen habe, habe ich sie mitgenommen und davon schreiben zu können.

    LG Elke

    AntwortenLöschen
  10. Ich glaube ich muss mir die Astor Foundation doch mal anschauen. Siehst toll aus =)

    AntwortenLöschen

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...