Sonntag, 22. Januar 2012

Mein neues Puder - p2 vs. Manhattan

Salut ihr Lieben!

Nachdem ich euch gestern bereits von meiner neuen Foundation berichtete, will ich euch mein Puder nicht vorenthalten. Da hat sich nämlich auch etwas geändert...

Bis vor einigen Monaten nutzte ich das 2in1 Perfect Teint Powder & Make Up von Manhattan in der Nuance 16 Beige. Vor allem durch das Bloggen bin ich dann auf das Manhattan clearface compact powder aufmerksam geworden, das bei vielen Bloggerinnen sehr gut ankommt. Da sich mein Puder dem Ende zuneigte, habe ich mir dann also das Exemplar aus der clearface Reihe in der Nuance 70 vanilla gekauft.
Nachdem mein erstes clearface Döschen sich nun auch dem Ende zuneigte, wollte ich es mir nachkaufen. Leider war es in meinem dm nicht verfügbar und ich bin auf das p2 Feel Good mineral compact powder als Notlösung ausgewichen.

Zuhause verglich ich aus Spaß einfach mal meine zwei bisher verwendeten Puder mit dem Neuzugang von p2 (ja, ich hatte doch tatsächlich noch ein Backup von dem Manhattan 2in1 Puder in der Schublade... *hähä*).

In allen drei Pöttchen sind insgesamt 9 Gramm Puder enthalten. Das Manhattan 2in1 Puder kommt mit einer zusätzlichen Quaste, die sich im unteren Teil der "Box" befindet, daher. Da ich aber immer Pinsel zum Auftrag verwende, wird die Quaste ignoriert. Möglicherweise könnte sie für einen feuchten Auftrag des Make Ups Verwendung finden.


Wenn man genau hinschaut, dann erkennt man den rosa Einschlag des p2 Puders. Die beiden Manhattan Puder sind eher gelblich. Anhand eines Fingerswatches lässt sich das besser erkennen:

links: Manhattan clearface | Mitte: p2 | rechts: Manhattan 2in1

Hier erkennt man deutlich, dass das clearface Puder von allen drei Produkten am gelbstichigsten ist. Auch das 2in1 Produkt hat einen leichten Gelbstich, während p2 in der Mitte doch eher hautfarben oder sogar hellrosa wirkt.
Beim ersten Swatchen ist mir außerdem aufgefallen, dass das Puder von p2 sehr, sehr fein und sehr fest gepresst ist. Beim clearface Puder erkennt man bereits am Finger, dass es doch recht "cakey"/klumpig wirkt und das hat es teilweise auch in meinem Gesicht getan. Aufgetragen im Nasenbereich war es doch stark zu sehen und hat mich oft sehr geärgert.
Das 2in1 Puder & Make Up ist, von der Konsistenz ausgehend, zwischen p2 und dem clearface. Farblich hat es auch einen leichten Gelbeinschlag, der zwar nicht zu intensiv, dennoch aber zu erkennen ist.

Mittlerweile nutze ich nur noch das p2 Puder mit meiner Astor Foundation als tägliche Make Up Routine. Das Puder arbeite ich mit meinem Flat Kabuki von Zoeva - den ich übrigens sehr liebe - ein.
Beide Produkte zusammen bilden für mich momentan das perfekte Duo. Auch in meinem Problembereich, der Nase, habe ich fast keine Schwierigkeiten mehr. Alles lässt sich leicht auftragen und wirkt nicht maskenhaft.

Auf welches Puder schwört ihr momentan? Auch das clearface oder habt ihr noch einen anderen Geheimtipp? :)

Kommentare:

  1. ich nutze derzeit das Catrice Multi Colour Compact Powder sehr gerne und ein loses Puder von Dr. Pierre Ricaud, das ist auch sehr gut =)

    AntwortenLöschen
  2. Ich mag seit einiger Zeit den Catrice Skin Finish Compact Puder am liebsten und habe ihn sogar schon nachgekauft. Mir ist es besonders wichtig, dass keine Puderpartikel auf der Haut sichtbar sind.

    Liebe Grüße
    Isabel

    AntwortenLöschen
  3. @Sophia
    Ich weiß es gerade leider nicht genau, da ich den Kassenbon nicht mehr habe.
    Aber laut Amazon liegt es bei 3,25 € ;)

    AntwortenLöschen

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...