Sonntag, 11. Dezember 2011

Kinobesuch: Breaking Dawn

Salut ihr Lieben!

Ich war gestern im Kino und musste mir ja noch unbedingt Breaking Dawn ansehen.
Ich war schon die ganze Woche gespannt und hatte mich richtig auf den Film gefreut.

Achtung: wer den Film noch nicht kennt und keine Details erfahren will, der sollte jetzt besser nicht weiterlesen! Ansonsten: Weiterlesen auf eigene Gefahr! ;D

Zuerst einmal möchte ich anmerken, wie eeeewig lang die Werbung war vor dem Film.
Ich weiß, das hat nichts mit dem Film an sich zu tun und ist von Kino zu Kino unterschiedlich, aber eine halbe Stunde Werbung?! Ich hab fast die Krise bekommen. Gott sei Dank startete der Film dann doch noch, nachdem wir auch die Eismänner und -frauen rausgejagt haben. :)

Bild via

Man ist mit Filmbeginn direkt im Geschehen: die Einladungen zu Bellas & Edwards Hochzeit werden nämlich an die Familienmitglieder und Freunde verteilt.
Einige empfangen sie mit Freude, andere eher nicht so... Warum sollte Jacob sich auch freuen, wenn seine große Liebe einen anderen heiratet, nech? ^^

Bellas Alptraum, in dem Edward alle Hochzeitsgäste killt, finde ich total absurd. Die Art, wie der Traum "gemacht" ist, erinnert mich an einen trashigen Teenie Horrorfilm.

Im Gegensatz zu vielen anderen, die Bellas Hochzeitskleid im Traum viiiel schöner finden, als das echte, finde ich es nicht so.
Okay, das im Traum hat schöne Spitze, einen sexy und gleichzeitig eleganten Ausschnitt mit schulterfreiem Schnitt. Aber ich finde, das Kleid, mit dem sie wirklich heiratet, betont wahnsinnig toll ihre Figur und fällt sehr schön an ihrem Körper. Ebenso die semitransparente Rückenverzierung, die fast bis zum Hintern reicht - sehr elegant und zart.

Bei den Reden, die die unterschiedlichen Familienmitglieder halten, finde ich den Teil von Esme am schönsten. Edward trägt mir manchmal echt zu doll auf. Ja klar, das ist seine Art und er ist schließlich 100 Jahre alt (oder mehr) und hat eine gewisse Einstellung zu Dingen, aber meine Güte, ein bisschen weniger Schmalz tut es manchmal auch. :D

Apropos Edward: müsst ihr auch immer so auf seine Zähne starren bei Nahaufnahmen? :D
Ich weiß nicht warum, aber irgendwie muss ich da immer hingucken, wenn er redet. Die sind so merkwürdig geformt... freaky ^^

Als Bella und Edward auf der Insel ankommen, stehen beide im Schlafzimmer und wissen ja nicht so recht, was sie mit sich anfangen sollen. Beide wollen dann im Meer schwimmen gehen und Bella versucht sich panisch aufzuhübschen für ihn.
Diese Szenen fand ich total amüsant. Dieses "oh mein Gott, ich muss jetzt absolut sexy aussehen"-Gefühl wurde von Bella gut rübergebracht. ^^

Die erste Sexszene im Bett fand ich gar nicht so schlimm. Bis auf das krachende Bett sah alles sehr romantisch und einfühlsam aus. ;)

Die Schwangerschaft von Bella bzw. wie sich ihr Körper immer mehr zum Schlechten verändert, ist wirklich schockierend. Sie wird so extrem dünn und knochig, weil ihr Baby ihr sämtliche Nährstoffe entzieht. Sie sieht extrem furchtbar aus. Das haben die Maskenbildner und Make Up Artists scheinbar sehr gut hinbekommen. :D

Ich finde, die Wölfe sehr Angst einflößend in diesem Teil. Sie sehen noch echter und gefährlicher aus als in den anderen Filmen. Wenn sie ihre Zähne fletschten, konnte ich schon kaum mehr hinschauen.

Die Geburt des Babys ist wirklich eklig. Edward "beißt" das Baby sozusagen aus Bellas Bauch und da habe ich echt gedacht: "Bis hier hin und nicht weiter...". Im Buch wird es zwar auch so beschrieben, aber im Film gezeigt ist es doch noch 'ne Nummer widerlicher.

Renesmee sieht man in diesem Teil nur recht kurz so ganz direkt. Ihre Augen scheinen computeranimiert, sind aber, meiner Auffassung nach, nichts Besonderes - kein besonderes Leuchten, Strahlen, Glänzen etc..

Die Prägung von Jacob auf die von Bella dann letztendlich geborene Tochter Renesmee finde ich totaaaal bescheuert. Ich bin nämlich ein Jacob+Bella Anhänger und kann damit nur schwer leben, dass Jacob "nur" ihre Tochter bekommt. ^^

Durch die Geburt von Renesmee stirbt Bella...erst einmal. Edward injiziert ihr Vampirgift zunächst mit einer Nadel und beißt sie dann aber aus Verzweiflung auch noch mehrmals an verschiedenen Stellen, in der Hoffnung, dadurch das Gift schneller in ihren Körper zu bringen.

Während draußen der Kampf zwischen Wölfen und Vampiren beendet wird, da Jacob nun auf Renesmee geprägt ist (oberstes Gesetz bei den Wölfen: der Person, auf die ein Wolf geprägt wird, darf nichts geschehen), wird Bella drinnen zum Vampir und erwacht...

ENDE.

Nach dem Abspann sieht man noch eine kurze Szene mit den Volturis: ihnen wird die Nachricht überbracht, dass "es ein neues Familienmitglied" bei den Cullens gibt. Natürlich wollen sie es sich nicht nehmen lassen, dieses Mitglied höchst persönlich zu begrüßen...

Mein persönliches Urteil:
Ich finde das Ende total doof, in Anbetracht dessen, dass wir 1 Jahr auf den letzten Teil warten müssen! :(
Ich bin schon total gespannt darauf, wie Bella als Vampir so ist und aussieht. Renesmee interessiert mich ehrlich gesagt nicht so sehr.
Außerdem nervt mich diese Prägegeschichte mit Jacob total. Für mich ist immer noch er der Richtige für Bella; in meiner eigenen kleinen Story von Twilight. ^^
Insgesamt wirkte der Film erwachsener als die letzten drei Teile und die Liebe von Edward zu Bella kommt hier noch intensiver zum Ausdruck.
Ich bin gespannt auf den nächsten Teil und hoffe, dass man uns nicht so lange warten lässt.

1 Kommentar:

  1. Ich bin froh, dass du auch Dinge am Film auszusetzen hast, ich naemlich auch. Ich fand ein paar Teile so absurd das sie schon wieder lustig waren. Aber Bella's Hochzeitskleid fand ich auch wunderschoen und wie sie in der Mitte durchbricht bevor Renesme auf die Welt kommt ist wirklich irgendwie gruselig aber cool gemacht.

    AntwortenLöschen

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...